Schlafen

"Platz ist in der kleinsten Hütte"

Die zwei einfachen, holzgetäfelten Schlafzimmer im Obergeschoß der Hütte erklettern sich über eine Holztreppe vom Vorraum aus. Rustikal und einfach schafft das gemütliche "Matratzenlager" im größeren der beiden getrennten Schlafzimmer echte Alm-Atmosphäre. Hier kuschelt es sich so richtig gut. Und morgens läßt sich im Pijama schon ein erster Blick auf die idylische Alm werfen.

Im zweiten, kleineren Schlafzimmer direkt über der Stube stehen zwei getrennte Betten jeweils unter dem Schrägdach. Vom Fenster aus kann man den Sonnenuntergang hinter den Bergen im Westen genießen und schon einmal zu träumen beginnen. Die Nächte auf der Alm sind still bis auf den Ruf der Eule. Fuchs und Hase sagen sich - nicht nur sprichwörtlich - vor der Hütte "Gute Nacht". An Sommermorgen weckt das ferne Geläut der Kuhglocken. Hulli-Gulli ist anderswo.

"In die Stille horchen"

Die Abendstimmung erleben - die Nachtruhe genießen.
Am gemütlichsten ist die Hütte zu zweit, zu dritt oder viert zu bewohnen. Eine zusätzliche Person geht sich noch aus, ab da wirds aber schon sehr kuschelig ... Ob Sie die Alm nun alleine, zu zweit oder mit Freunden genießen - wir zählen nicht nach. Maximalbelegung ist vier Erwachsene und zwei Kinder.

"Bei uns ist es so ruhig, da zählen die Schafe die Gäste bevor sie einschlafen"