Der OUTDOOR PARK auf der Bürgeralm

Gehen ... Spielen ... Klettern ... Radfahren ... Drachenfliegen ... Mountainbiken ... Bergwandern ... Erholen

Als einfachster Einstieg sei der "Panoramaweg "Gretlhöh' Skywalk" empfohlen. Gleich hinter dem großen Parkplatz unmittelbar neben dem Weidezaun-Durchgang rechts.

Der Familienrundwanderweg führt erst zum Gipfelkreuz Gretlhöh (dort stehen mehrere "Bankerl" mit Ausblick Richtung "Fölzstein" und Hochschwabmassiv und verführen zu einer ersten Rast auf knapp 1600m). Von dort gehts - quasi aussen um die Alm herum - zuerst ein Stück bergab und dann weiter Richtung Süden bis zur Doppelplattform mit Glasboden, auf der sich - wie auf einem großen "Bergbalkon" - die Aussicht genießen läßt. Der mit Holzschnipsel ausgelegte Weg erfordert lediglich etwas Trittsicherheit und führt rechts unterhalb der Hütten durch den Wald bis zum Almboden. An der Stelle mündet auch der Wandersteig "Neun Reihen" in die Alm.

Von dort gehts ein Stück über die Alm, an der Bergstation vom 2er-Sessellift links oder rechts vorbei in Richtung Bürgeralm Gipfelkreuz zur "Panorama Plattform" wo sie am großen Holztisch und bei wunderbarer Aussicht die verdiente Rucksackjause zu sich nehmen können. Je nach Kondition und Verweildauer bei den Plattformen dauert der Wanderweg etwa eine Stunde.

Direkt unterhalb der Plattform endet der vom Alpinisten Stefan Gatt und seinem Team geplante und durch die "Arenavariante" so richtig spektakuläre K L E T T E R S T E I G - VIA FERRATA:

Ca. 400m an der SüdWestseite der Bürgeralm entlang und durchgehend mit Stahlseilen gesichert, verläuft eine interessante Route in fast senkrechtem Gelände und einem Schwierigkeitsgrad von B aufwärts. Die Begehungszeit vom Einstiegsfelsen bis Ausstieg Panoramaplattform beträgt - je nach "3K" (Können, Kraft und Kondition) - ein bis zwei Stunden in der Normalvariante. Die entsprechende Klettersteig-Ausrüstung ist für die Begehung natürlich Voraussetzung!.

Davon ausgenommen ist das "Gustostückerl" des Klettersteigs, die "ARENA - Variante", ein eher stark überhängender Teilbereich mit einer Länge von etwa 20m. Dieser Bereich gilt mit dem Schwierigkeitsgrad F als eine der schwierigen Klettersteig-Passagen der Alpen und sollte NUR VON ABSOLUTEN EXPERTEN und unbedingt gesichert begangen werden (!). Hier der Nachweis im YouTube® Video!

Die gute Nachricht: die Arena kann in einer leichteren "B" Variante umgangen werden ( KLETTERSTEIG GRAFIK )

Grundsätzlich sollten sie als Anfänger nur mit einem BERGFÜHRER gehen. Am besten mit einen lokalen Profi. Zum Einlesen und quasi als "Trockentraining" praktische Tipps von unseren Freunden bei bergzeit.de

Vom Endausstieg sowie auch von allen Notausstiegen sinds nur wenige Minuten bis zur Almhütte "Steirische Botschaft".

Dort können Sie ganz privat und knapp über der Almwiese u.a. Ihr Balancegefühl trainieren: Äquilibristik / SLACKLINING. Für unsere Bergsteigergäste - und solche die es noch werden wollen - gibts auf der Hütte einen sogenannten "Yosemite - Balanciergurt" (bitte den Rudi danach fragen!). Für Kinder ist der Balanciergurt – unter Aufsicht von Erwachsenen (!) – selbstverständlich auch geeignet. Ein sportlicher Zeitvertreib für unsere Hüttengäste, nicht nur bei schlechtem Wetter.

Und wem das alles noch zu wenig ist, kann sich dem L U F T S P O R T hingeben. Ob DRACHENFLIEGEN oder PARAGLEITEN mit mit dem Team von GollnhubAIR: Adrenalin pur und ein Erlebnis für die Ewigkeit!